Buteyko und Sport

"Weniger Atmen, bessere Gesundheit, höhere Leistungsfähigkeit"

Wenn Sie sich an zuviel Atmen gewöhnt haben, was durch die Mundatmung meistens passiert, wird Ihr Drang zu Atmen immer grösser werden. Das bedeutet, Sie kommen immer schneller an Ihre Grenzen. Zudem beeinträchtigt das zuviel Atmen, oder besser gesagt, nicht der Situation entsprechendes, angemessenes Atmen Ihre Gesundheit.

Mit dem weniger Atmen, ausschliesslich durch die Nase, oder Buteyko Atmen, erhöhen Sie Ihre CO2 Toleranz. Ihr Atemzentrum wird weniger schnell einatmen wollen (Sie simulieren Höhentraining ohne in die Berge gehen zu müssen). Je langsamer und feiner Ihr Atem im Alltag wird, desto besser wird Ihre sportliche Leistung werden. Sie werden sich nach dem Sport besser fühlen und weniger Muskelkater erleben.

Neu:
Sie können sich zum "Zertifitierten Buteyko Atemlehrer oder Atemlehrerin mit Zusatz Sport" ausbilden lassen. Die Ausbildung findet unter der Leitung vom Verein Buteyko-Schweiz statt:  Webseite Verein Buteyko-Schweiz

Auskunft/Anmeldung: Brigitte Ruff

Ausbildungsort:
Fit4Life Kompetenzzentrum Fitness und Gesundheit
Hardstrasse 10, 5301 Siggenthal Station, +41 56 268 67 78
www.fit4life.ch

Daten 2019:  
14.September   5./6. Oktober   16./17. November   30. November   14. Dezember
Insgesamt 7 Tage à 8 Stunden

 

pdfButeyko_Grundlagenkurs_1_2.pdf243.25 KB

pdfButeyko_Ausbildung_Schwerpunkt_Sport.pdf323.36 KB

 

Literatur

"Erfolgsfaktor Sauerstoff" von Patrick McKeown, Irland, siehe link unten

buteykoclinic.com